Die Querflöte im Workshop

Wußten Sie, dass das Drücken der Klappen einer Querflöte Musik erzeugen kann?
Ja, das geht! Ohne Lippen und Lungen aber mit Erfahrung.
Gülce Winn leitet den letzten Workshop für dieses Schuljahr, bei dem man die Querflöte kennenlernen sowie ausprobieren kann. Wie im Video zu sehen ist, sind die Möglichkeiten des Instrumentes viele.

Über die Querflöte
Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit einer, im Unterschied zur Längsflöte, seitlich am Rohr angebrachten Anblaskante. Sie ist ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument, welches in der klassischen Musik sowie in der Jazz- und Rockmusik eingesetzt wird.

Literatur mit Querflöte
Wie bereits oben geschrieben, wird die Querflöte nicht nur in der klassischen Musik eingesetzt. Wer kennt diese Stücke nicht? Das sind einige gute Beispiele für die Verwendung der Querflöte in anderen Musikstillrichtungen.

1. The Mamas & The Papas: California Dreamin‘

2. Led Zeppelin: Stairway to heaven

3. W. A. Mozart: Die Zauberflöte (Der Vogelfänger bin ich ja)

Infos und Anmeldung zum Workshop

Samstag, den 29. Juni 2019
Kölner Musikakademie
Dürenerstr. 71-73
50931 Köln
Routenplaner (Weiterleitung auf Google Maps)

1. Gruppe
10:00-10:45 Uhr

2. Gruppe
11:30-12:15 Uhr

Bitte nur mit Voranmeldung aufgrund von begrenzten Teilnehmerzahl.
Instrumente sind für den Workshop vorhanden.
Der Eintritt ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihre
Kölner Musikakademie

Anmedung für den Workshop

3 + 1 = ?

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Gülce Winn – Querflöte

Guelce WinnGülce Winn unterrichtet die Querflöte seit 2015 an der Kölner Musikakademie. Sie kommt ursprünglich aus der Türkei, wo sie ihr Masterstudium abgeschlossen hat. Dort hat sie mehrere Schüler unterrichtet sowie auch Konzerte gespielt. Wie sie selbst sagt: „Als Lehrerin freue ich mich jedes mal Studenten dabei zu begleiten, neue Klänge und Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken“.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.