Lena Kravets

Das Cello ist so vielseitig und kann wunderschön „singen“.

Ich komme ursprünglich aus Taschkent, der Hauptstadt von Usbekistan.
Als ich sechs Jahre alt war habe ich mich in das schönste aller Streichinstrumente verliebt – in das Violoncello. Sein warmer Klang, der der menschlichen Stimme so sehr ähnelt, hat mich schon als Kind fasziniert. Nachdem ich zuerst vier Jahre lang Klavier gelernt habe, wurde es Zeit mit zehn Jahren Cellounterricht zu bekommen.

Meine Ausbildung habe ich am Musikgymnasium von Taschkent angefangen und mit 19 Jahren erfolgreich abgeschlossen. Danach bin ich nach Köln gezogen um hier an der Musikhochschule zu studieren.

Ich spreche Russisch, Englisch und Deutsch.

Standorte und Unterrichtstage

Dürener Straße 71-73
Mittwoch